Aktuelles

Stadtzentrum 2.0

Bericht über die Planungen für das Areal „rund um die alte Hauptschule“. https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/orientierungslos-im-stadtzentrum/  Wir finden den Ansatz gut, dennoch wird das alte Hauptschulgebäude zu wenig genutzt. (Haben ja dazu schon unsere Ideen präsentiert https://bit.ly/2LUy6XF) Die Frage ob dieses abgebrochen werden soll oder nicht, wurde leider nicht an die Stadtplaner gestellt. Unser Team hat sich die Planung mal angeschaut und uns eine Frage gestellt: Warum zieht eigentlich nicht die Verbandsgemeindeverwaltung in das Hauptschulgebäude?  Platz dafür ist ausreichend dort vorhanden, Parkplätze gibt es ausreichend. Durch die Sanierung würde die passende Infrastruktur installiert. Dadurch würde das Gebäude in der Ortsmitte frei und dort könnte man ein Ärztezentrum

Zum Artikel »

Nordumgehung 3.0

Oben finden Sie einen Ausschnitt von meiner Idee. Unten finden Sie die beispielhafte schematische Darstellung der „Idee“ der CDU/FW. Den Antrag habe ich Ihnen im Text verlinkt. Wenn Sie mehr als ich daraus lesen können, dann schreiben Sie mir.  Übernommen von unserem Stadtbürgermeisterkandidaten Christian Völker:  Unsere Stadt braucht eine echte Entlastung vom Verkehr. Der Stadtrat hat Ende 2018 durch einen Antrag der CDU/Freie Wähler beschlossen eine Ortsrandstr. Nord zu prüfen.  Diesen Antrag habe ich als mutlos bezeichnet und der Rheinpfalz meinen Entwurf zukommen lassen. Dieser wurde auch in dem Kommentar von Andreas Betsch aufgegriffen.  Warum halte ich eine Ortsrandstr. Nord für nicht

Zum Artikel »

Geben wir der Jugend eine Stimme.

Der Jugend Gehör verschaffen Die Jugend ist unserer Zukunft. Doch leider finden die Wünsche und Interessen bis heute in der Stadt keinen fruchtbaren Boden. Ich möchte einen Kinder- und Jugendbeirat bzw. Jugendstadtrat in unserer Satzung festschreiben. Dieser hat dann ein Rede- und Antragsrecht im Stadtrat.

Zum Artikel »

Der kleine Unterschied – Plakate aus Papier

Viele Dank an meine Helfer. Gemeinsam waren wir fleißig und haben den Großteil unserer Plakate aufgehängt. Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal Plakate aus Papier. Diese wurden auch klimaneutral produziert. Im Gegensatz zu den üblichen Hohlkammerplakaten sind diese nach dem Wahlkampf einfach in der grünen Tonne bzw. min Recyclinghof  als Altapier zu entsorgen. Die Hohlkammerplakate sind Sondermüll und müssen separat entsorgt werden. Unser kleiner Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz.

Zum Artikel »

29. April in Germersheim: FDP-Bundestagsabgeordneter Mario Brandenburg zu „Zukunftsregion Südpfalz – Technologie schafft Zukunft im Landkreis Germersheim“

FDP-Bundestagsabgeordneter Mario Brandenburg zu „Zukunftsregion Südpfalz – Technologie schafft Zukunft im Landkreis Germersheim“ Mario Brandenburg, MdB Der FDP-Stadtverband Germersheim lädt am 29. April um 19 Uhr zur Vortragsveranstaltung mit dem südpfälzischen FDP-Bundestagsabgeordneten Mario Brandenburg ein. Die Veranstaltung findet im Historischen Bürgersaal des Rathauses Germersheim statt. Mario Brandenburg ist Technologiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag und spricht zum Thema: „Zukunftsregion Südpfalz – Technologie schafft Zukunft im Landkreis Germersheim“. Im Anschluss findet eine Gesprächsrunde statt, zu der auch die Stadtrats- und Kreistagskandidaten der Freien Demokraten befragt werden können.

Zum Artikel »

Dr. Werner Esser zum Ehrenvorsitzenden des FDP-Stadtverbands Kandel ernannt

Unter dem Motto „Kandel ist schön“ führte der FDP-Stadtverband Kandel am Sonntag, den 07. April eine Stadtführung durch. Der Hobby-Historiker Dr. Werner Esser zeigte seinen zahlreichen Gästen die Schönheiten der Stadt wie Fachwerkhäuser und Anderes und erläuterte die dazugehörige Geschichte. Im Rahmen dieser FDP-Veranstaltung wurde Dr. Werner Esser zum Ehrenvorsitzenden des FDP-Stadtverbands Kandel ernannt. Der derzeitige Stadtverbandvorsitzende Martin Wagner dankte seinem Vorgänger für dessen Einsatz in der Kommunalpolitik im Sinne der FDP. Dr. Esser war 30 Jahre Vorsitzender der Kandeler Freien Demokraten, leitete viele Jahre den Landesfachausschuss Umwelt und nahm am gleichen Bundesfachausschuss teil. Er war auch Beigeordneter des Landkreises

Zum Artikel »